Juri Andruchowytsch: Radio Nacht

Veranstaltungsbericht

Juri Andruchowytsch, eine der bekanntesten Stimmen der Ukraine und wichtiger Autor der Gegenwart, hat in der Stadtbibliothek Bremerhaven sein neues Werk „Radio Nacht“ vorgestellt.

Ein Porträtfoto vom Autor Juri Andruchowytsch. Er hat dunkle Haare, braune Augen und einen gräulichen Bart, trägt einen Kapuzenpulli und einen Ohrring im linken Ohr. Daneben steht: Juri Andruchowytsch: Radio Nacht. Lesung.

Juri Andruchowytsch gilt als eine der bekanntesten Stimmen der Ukraine und als einer der wichtigsten europäischen Autoren der Gegenwart. Sein Werk erscheint in 20 Sprachen. „Radio Nacht“ ist im Herbst 2022 bei Suhrkamp herausgekommen und entfaltet vor dem Hintergrund der drohenden Klimakatastrophe, der Pandemie und der existentiellen Bedrohung seines Landes durch Russland die Geschichte des emigrierten „Barrikadenpianisten“ Josip Rotsky.

Juri Andruchowytsch war der Opener des globale° Literaturfestivals 2022. Mit Unterstützung der Heinrich Böll-Stiftung Bremen trat Andruchowytsch am 2. November in der Bremerhavener Stadtbibliothek auf. Insbesondere Schulklassen sollten an der Lesung und Diskussion mit Juri Andruchowytsch teilnehmen können – aber auch das allgemeine Stadtpublikum war willkommen.

Die Moderation übernahm die Kulturredakteurin Silke Behl.